Sommerliches Pommern
Inklusive Marienburg, Rollberge und Hortulus-Gärten

Sommerliches Pommern

Hansestädte und Kreuzritter

Unsere neue Sommerreise begeistert Sie mit den schönsten Zielen in Pommern und Posen. Genießen Sie eine Woche in der Zeit der Hanse, wunderschöne Landschaften, erfrischende Ostsee und bequem in unserem 4-Sterne-Komfort-Reisebus chauffiert zu werden.

  • Posen
  • Bromberg
  • Dreistadt Danzig mit Zoppot und Gdingen
  • Marienburg
  • Hortulus-Gärten
  • Stettin

Reisekennung: 9POSE01


Haben Sie noch Fragen?
Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine Nachricht. Wir beraten Sie gerne!

Sie interessieren sich
für diese Reise?

Abfahrtsort auswählen
Für diese Personenanzahl gibt es leider keine freien Unterkünfte
Aktionscode ist ungültig
Bitte 13-stelligen Aktionscode eingeben
Sie haben einen Gutscheincode statt eines Aktionscodes eingeben. Gutscheincodes bitte auf der nächsten Seite eingeben.
{{calc.preis | carEuroOhneNachkomma:true}} / {{calc.pax}} Personen
statt {{calc.preis | carEuroOhneNachkomma:true}}
{{calc.preis - (vm.gutschein.data.wert * calc.pax) - ((calc.preis - calc.preisPakete) * vm.gutschein.data.wert_prozent / 100 | carCeil) | carEuroOhneNachkomma:true}} / {{calc.pax}} Personen
{{calc.preis / calc.pax | carEuroOhneNachkomma:true}} pro Person
statt {{calc.preis / calc.pax | carEuroOhneNachkomma:true}}
{{calc.preis / calc.pax - vm.gutschein.data.wert - ((calc.preis / calc.pax - calc.preisPakete / calc.pax) * vm.gutschein.data.wert_prozent / 100 | carCeil) | carEuroOhneNachkomma:true}} pro Person
Diese Reise ist in Kürze wieder buchbar

Ihr Reiseprogramm

  • Posen - Universitätsstadt und Perle der Renaissance
    Stadtbesichtigung inklusive

    Die 1.000-jährige Stadt Posen an der Warthe ist nur 270 Kilometer von Berlin entfernt und immer noch ein Geheimtipp. Sie besichtigen die Altstadt mit den bunten mittelalterlichen Bürgerhäusern am Alten Markt. Er ist der drittgrößte Marktplatz in Polen. Das wunderschöne Rathaus gilt als Perle der Renaissance.Es wurde im Jahr 1555 vom Architekten Giovanni Battista di Quadro als ein Gebäude des Stadtrats auf dem Posener Alten Markt im Renaissancestil fertiggestellt. Heute gehört es zu den wertvollsten Baudenkmälern der Renaissance in Mitteleuropa. 

  • Gnesen - eine der ältesten Städte Polens
    Besichtigung der Erzkathedrale inklusive

    In Gnesen, eine der ältesten Städte Polens, besichtigen Sie die Erzkathedrale. Sie gilt als eines der bedeutendsten Kirchengebäude in Polen. Der Hochaltar (1997 vom deutschen Künstler Heinrich Gerhard Bücker erbaut) wurde von Papst Johannes Paul II. persönlich geweiht.

  • Bromberg - Erlebnis Hansestadt

    Während eines Spaziergangs sehen Sie die alten und neuen Wahrzeichen der Stadt, wie die drei Fachwerkspeicher, die Skulpturen des Seiltänzers und der Bogenschützin und die neue Oper. Die Skulptur des Seiltänzers entstand anlässlich des Beitritts Polens zur Europäischen Union im Jahr 2004 und schwebt über der Brahe. Malerische Gassen und schmucke Bürgerhausfassaden zieren Brombergs Altstadt. 

  • Dreistadt Danzig - Erlebnis Hansestadt
    Stadtführung inklusive

    Die Hansestadt Danzig, die mit dem Kurbad Zoppot und der modernen Hafenstadt Gdingen zur berühmten Dreistadt verschmolzen ist, erstreckt sich längs der Danziger Bucht. Jede der drei Städte kann auf ihre eigene Geschichte, Atmosphäre und ihr Flair stolz sein.

    Danzig ist ein Juwel Polens, ein Meisterstück polnischer Restauratorenkunst. Den Rundgang in Danzig beginnen Sie am Königsweg, der vom Hohen Tor bis zur Grünen Pforte führt. Die gotische Marienkirche, der Lange Markt, einer der ältesten Marktplätze Europas, die schmucken Bürgerhäuser, Artushof und das mittelalterliche Krantor sind die wichtigsten und bekanntesten Bauwerke der Hansestadt. Vor allem in der Frauengasse (Ulica Mariacka), entstanden im Goldenen Zeitalter, findet man die für die Danziger Bauweise so charakteristischen Häuser mit Beischlägen. In diesen Beischlägen unter den terrassenartigen Aufgängen befinden sich in kleinen Kellern liebevoll eingerichtete Bernsteinläden und Silberschmieden.

  • Orgelkonzert in Oliwa - Reise-Highlight

    Zusammen mit Ihrem Reiseleiter besuchen Sie in Oliwa die gotische Kathedrale. Die monumentale Orgel aus dem Rokoko mit einem beeindruckenden Klang und einer außergewöhnlich reichen Verzierung des Orgelprospekts ist ein besonderes Schmuckstück der Kathedrale. Den erstaunlichen Klang mit einem besonderen Echo-Effekt erleben Sie während eines Orgelkonzerts.

  • Zoppot und Gdingen - Ostseeflair
    Eintritt zur Mole und Hafenspaziergang

    Zoppot wird Sie als mondäner Kurort überraschen und beeindrucken. Hier bummeln Sie über die mit 511 Metern längste Holzmole Europas. Genießen Sie die wohltuende Seeluft.

    Der Kosciuszko-Platz mit dem Denkmal „Spiel der Masten“ ist in Gdingen die touristische Hauptattraktion. Bei dem Spaziergang im alten Hafen können Sie mehrere Museumsschiffe bewundern.

  • Marienburg - UNESCO Weltkulturerbe
    Eintritt und Besichtigung inklusive

    Sie sieht aus wie eine Ritterburg aus Kinderträumen: die mittelalterliche Marienburg (Malbork), erbaut aus zehn Millionen Backsteinen. 1280 begonnen, wurde die alte Heimstatt des Deutschen Ordens nach dem Krieg von polnischen Restaurateuren originalgetreu wieder aufgebaut.

    Verliese, Hofkirche, Kreuzgang, Küche, Speisesaal – alles ist vorhanden, was eine richtige Ritterburg ausmacht. Wer den berühmten Postkartenblick auf das Denkmal sucht: Den gibt es vom gegenüber liegenden, westlichen Ufer der Nogat aus. 

  • Oberländer Kanal - das Erlebnis Rollberge
    Ein Glas Sekt an Bord inklusive

    Ein einzigartiges Erlebnis ist eine Fahrt auf dem Oberländer Kanal, der Ostpreußen mit Westpreußen verbindet. Sie fahren mit einem Schiff zu Wasser und zu Land, wobei Ihr Schiff teilweise über Schienen, über sogenannte Rollberge gezogen wird. Der Oberländer Kanal ist eine „technische Revolution“ – vor über 150 Jahren gebaut, funktioniert die Technik noch heute so wie damals. 100 Höhenmeter werden über zwei Schleusen und fünf geneigte Ebenen (Rollberge) überwunden. Sie befahren die Wasserstraße ab Buchwalde und passieren dabei zwei Rollberge. Wir laden Sie während der besonderen Schiffsfahrt auf ein Glas Sekt an Bord ein. 

  • Zauberhafte Hortulus-Gärten
    Eintritt inklusive

    In den 1992 angelegten Hortulus-Gärten erlebt man eine ungemeine Vielfalt stilsicherer, nicht überladener Gartenkompositionen auf kleinstem Raum. Sinnesgärten erweitern die optische Erlebniskomponente um weitere Aspekte wie Riechen, Schmecken und Tasten. Sie erleben fernöstliches Flair im Japanischen Garten, leuchtend warme Farbenpracht zwischen Naturziegelmauern im mediterranen Garten oder den verwunschenen Waldgarten.

    Über 20 verschiedene Themen haben die Betreiber hier in den vergangenen Jahren gekonnt umgesetzt. Pflanzen- und Tierwelt werden dabei von fast ausschließlich handgefertigter Gartenarchitektur und Kunstelementen in Szene gesetzt, ohne jemals kitschig zu erscheinen. Eintritt Hortulus-Gärten inklusive.

    Das weitläufigere Gelände des Hortulus Spectabilis lockt außerdem mit Europas größtem begehbaren Buchsbaum-Labyrinth (nicht im Reisepreis enthalten) und lädt dazu ein, die Welt der Pflanzenmystik kennenzulernen. 

  • Stettin, Stadt der Herzöge von Pommern Erlebnis Hansestadt
    Stadtbesichtigung und Hafenrundfahrt inklusive

    Die Hakenterrasse ist eine bedeutende Sehenswürdigkeit in Stettin und befindet sich über der Oder mit schönem Blick auf Flussinseln und Hafen. Das Königstor und das Hafentor sind ebenfalls einen Besuch wert.

    Mit dem alten Rathaus und den drei erhaltenen mittelalterlichen Kirchen Johannes-, Jakobs- und Peter-Paul-Kirche ist Stettin Teil der europäischen Route der Backsteingotik. Die gründerzeitliche Neustadt, seit den 1870er-Jahren nach Pariser Vorbild in Historismus und Jugendstil errichtet, lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

    Erleben Sie bei einer einstündigen Hafenrundfahrt eine der größten Hafenumschlagsanlagen Polens.

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

Ihre 4-Sterne-Hotels

4-Sterne-Hotel „Novotel Poznan Centrum“

Novotel Poznan Centrum besticht durch eine zentrale Lage in Posen. Ein Spaziergang durch die Fußgängerzone führt Sie vom Hotel bis zum alten Marktplatz.

  • Die Altstadt ist fußläufig erreichbar
  • Nachhaltige Gastfreundschaft, zertifiziert
  • Deutschsprachige Rezeption
  • Kürzlich in allen Bereichen renoviert und neu gestaltet
  • Hotelbar und Lobby laden zum Verweilen ein
  • Elegant eingerichtete Zimmer
  • Ausgezeichnetes Frühstücksbuffet
  • Kostenfreier Fitnessbereich
  • Kostenfreies WLAN im ganzen Haus

4-Sterne-Hotel „Radisson Gdansk“

Neueröffnung im Herbst 2018

Während Ihres Aufenthalts in Danzig wohnen Sie im brandneuen 4-Sterne-Radisson-Hotel. Das Radisson Hotel & Suites Danzig liegt zentral auf der historischen Speicherinsel und ist Teil des sogenannten Deo-Plaza-Projekts. Es bietet den idealen Ausgangspunkt für Ihre Unternehmungen. Die moderne Architektur fügt sich perfekt in das historische Speicherviertel ein. Entspannen Sie im Spa mit Schwimmbad und Sauna. Das Restaurant ist ganztägig geöffnet und bietet Ihnen eine internationale Küche. Die Altstadt ist bequem zu Fuß über eine Brücke erreichbar.

  • Brandneues Hotel direkt an der Mottlau, auf der Speicherinsel gelegen
  • Altstadt ist fußläufig über eine Brücke erreichbar
  • Restaurant ganztägig geöffnet, internationale Küche
  • Hotelbar und Lobby laden zum Verweilen ein
  • Elegant eingerichtete Zimmer
  • Kostenloser Spa-Bereich mit Schwimmbad und Sauna
  • Kostenfreies WLAN im gesamten Komplex
  • Kurtaxe inklusive

Das Hotel befindet sich in der finalen Bauphase. Daher zeigen wir hier nur Beispielbilder, die das Design und die Ausstattung widerspiegeln.

4-Sterne-Hotel „Radisson Blu“

Das Stadthotel befindet sich im modernen Zentrum von Stettin, in der Nähe des Einkaufszentrums Mall Galaxy. Das herzogliche Schloss, einst Sitz der Herzöge von Pommern, ist in rund 15 Gehminuten erreicht. Die malerische Altstadt kann nach einem Spaziergang von rund 10 min erreicht werden. 

  • Ideal in der Innenstadt gelegen
  • Kürzlich in allen Bereichen renoviert
  • Hotelbar und Lobby laden zum Verweilen ein
  • „Café 22“ im 22. Stock bietet einen spektakulären Blick
  • Elegant eingerichtete Zimmer
  • Umfangreiches Frühstücksbuffet
  • Kostenfreie Nutzung: Swimmingpool und Sauna
  • Kostenfreies WLAN im ganzen Haus
...
und das ist alles inklusive:

Ihre Inklusiv-Reiseleistungen pro Person

  • Busreise: Vom gewählten Abfahrtsort nach Posen und von Stettin zurück
    im modernen 4-Sterne-Komfort-Reisebus
    entsprechend den Vorgaben der Gütegemeinschaft Buskomfort e. V.
  • Deutschsprachige Reiseleitung während der Rundreise
  • Stadtführungen mit maximal 22 Teilnehmern
  • Alle Eintrittsgelder und Fahrkarten inklusive
  • 6 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet
    im Doppelzimmer der aufgeführten Hotels (Landeskategorie)
    • 1 x im 4-Sterne-Hotel „Novotel Centrum“, in Posen
    • 3 x im 4-Sterne-Hotel „Radisson Hotel Gdansk“, in Danzig, Kurtaxe inklusive
    • 2 x im 4-Sterne-Hotel „Radisson Blu“, in Stettin 

Ihr Inklusiv-Ausflugsprogramm

  • Stadtführung in Posen, eine Perle der Renaissance
  • Besichtigung der Erzkathedrale in Gnesen
  • Stadtspaziergang in Bromberg
  • Stadtrundfahrt und Führung durch die Hansestadt Danzig
  • Orgelkonzert in der Kathedrale von Oliwa
  • Bummel auf der Mole in Zoppot
  • Hafenspaziergang in Gdingen
  • Besichtigung der ehemaligen Deutschordenburg Marienburg, UNESCO-Welterbestätte
  • Erlebnis Rollberge: Schiffsfahrt auf dem Oberländer Kanal mit einem Glas Sekt
  • Besuch der Hortulus-Gärten 
  • Stadtführung in Stettin
  • Hafenrundfahrt in Stettin durch eine der größten Hafenumschlagsanlagen Polens

Ihre Reisehighlights

Klicken Sie auf die Bilder, um mehr zu erfahren.

Wichtige Reiseinformationen

  • Vor der Reise

    Mobilitätshinweis - Für wen ist diese Reise nicht geeignet?

    Diese Reise ist im Allgemeinen nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität. Bitte kontaktieren Sie unseren Service um zu erfahren, ob sie trotzdem Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht.

    Welche Reisedokumente benötige ich für die Einreise?

    Für die Einreise nach Polen benötigen deutsche Staatsangehörige einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Auch für Kinder unter zehn Jahren ist ein Lichtbildausweis mitzuführen. Reisende anderer Nationalitäten wenden sich bitte an ihr zuständiges Konsulat.

    Sind medizinische Hinweise zu beachten und/oder Impfungen erforderlich?

    Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts sollten anlässlich einer Reise überprüft und vervollständigt werden. Aktuelle Hinweise entnehmen Sie der Internetseite des Auswärtigen Amtes.

  • An-/Abreise

    Was gibt es zu der An- und Abreise mit dem Reisebus zu beachten?

    Die Fahrten werden mit einem modernen Fernreisebus der 4-Sterne-Kategorie durchgeführt. Es handelt sich um einen Nichtraucherbus, wir legen jedoch ausreichend Pausen ein.

    Wegen der begrenzten Ladefläche bitten wir Sie, pro Person nur einen Koffer und ein Handgepäck, insgesamt max. 20 kg, mitzunehmen.

    Aus versicherungsrechtlichen Gründen können ausschließlich die ausgeschriebenen Haltestellen angefahren werden.

  • Unterkunft

    Welche Klassifizierung haben die besuchten Hotels?

    Die Hotels auf dieser Reise verfügen über eine 4-Sterne-Klassifizierung (polnische Landeskategorie).

    Welche Verpflegung habe ich in den Unterkünften?

    Sie erhalten 6 x ein Frühstücksbuffet.

  • Reiseziel

    Gibt es eine Zeitumstellung?

    Polen befolgt dieselbe Zeitzone wie Deutschland. Eine Zeitumstellung gibt es während Ihrer Reise somit nicht.

    Welche Währung gilt in Polen und welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich dort?

    Zahlungsmittel: Zloty (PLN): 1 € = 4,29 PLN (Stand: Oktober 2018)

    Für die Bargeldmitnahme von zu Hause empfehlen wir Euro.

    In Polen kann unkompliziert Bargeld mit der Kreditkarte (VISA, MasterCard) sowie mit der Maestro-Karte bezogen werden. Geldautomaten sind landesweit verfügbar. Bitte beachten Sie, dass die meisten Banken eine Gebühr für Barabhebungen in Polen erheben.

    Was sollte ich beim Thema Trinkgelder beachten?
    • Trinkgelder für Reiseleiter und Busfahrer sind während einer Reise üblich, sofern der Gast mit der Leistung zufrieden ist. Sie bringen seine Wertschätzung und Anerkennung zum Ausdruck. Wir empfehlen unverbindlich, pro Tag und Reisegast dem Reiseleiter und dem Busfahrer jeweils ein Trinkgeld von 1 € zu geben.
    • Ebenso wie in Deutschland ist es auch in Polen gängig, in Restaurants, Bars etc. Trinkgelder zu geben, sofern man mit den Leistungen/dem Service zufrieden war. Die Höhe des dortigen Trinkgelds entspricht in etwa dem deutschen Niveau.
    Wie ist das Stromnetz in Polen? Benötige ich einen Adapter?

    Die Netzspannung in Polen beträgt wie in Deutschland 230 Volt (50Hz). Die deutschen Stecker passen in die polnischen Steckdosen, ein Adapter ist daher nicht erforderlich.

  • Aktivitäten

    Gibt es Tipps oder besonders empfehlenswerte Aktivitäten, die ich während meiner Freizeit unternehmen kann?

    Während des Besuchs der Hortulus-Gärten besteht die Möglichkeit, das weitläufigere Gelände des Hortulus Spectabilis zu erkunden. Es lockt außerdem mit Europas größtem begehbaren Buchsbaum-Labyrinth (nicht im Reisepreis enthalten) und lädt dazu ein, die Welt der Pflanzenmystik kennenzulernen.

Noch weitere Fragen? Dann senden Sie uns bitte eine E-Mail.

Finden Sie Ihre Reise mit kurzer Anfahrt

(... zum Buszustieg oder zum Flughafen)

Für mich wäre ein Abfahrtsort optimal in...

Wir beraten Sie gerne! 0 57 51 - 92 63 99 80 Kontaktformular