Polen - Schlesien & Krakau
Inklusive Stadtführung in Breslau & in Krakau mit Schiffsfahrt!

Erlebnisreise durch Südpolen

Neu im Programm: die Friedenskirche in Schweidnitz und die Königsstadt Oppeln

Das alte Kulturland Schlesien hat eine Menge zu bieten: Viele der zahlreichen Kunstschätze stehen auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Lassen Sie sich in den Bann ziehen von der atemberaubenden Natur und den prachtvoll wiederhergestellten Schlössern im Hirschberger Tal.

  • Breslau 
  • Krakau
  • Hirschberger Tal
  • Friedenskirche Schweidnitz
  • Krummhübel
  • Oppeln

Reisekennung: 9POLB01


Haben Sie noch Fragen?
Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine Nachricht. Wir beraten Sie gerne!

Sie interessieren sich
für diese Reise?

Abfahrtsort auswählen
Für diese Personenanzahl gibt es leider keine freien Unterkünfte
Aktionscode ist ungültig
Bitte 13-stelligen Aktionscode eingeben
Sie haben einen Gutscheincode statt eines Aktionscodes eingeben. Gutscheincodes bitte auf der nächsten Seite eingeben.
{{calc.preis | carEuroOhneNachkomma:true}} / {{calc.pax}} Personen
statt {{calc.preis | carEuroOhneNachkomma:true}}
{{calc.preis - (vm.gutschein.data.wert * calc.pax) - ((calc.preis - calc.preisPakete) * vm.gutschein.data.wert_prozent / 100 | carCeil) | carEuroOhneNachkomma:true}} / {{calc.pax}} Personen
{{calc.preis / calc.pax | carEuroOhneNachkomma:true}} pro Person
statt {{calc.preis / calc.pax | carEuroOhneNachkomma:true}}
{{calc.preis / calc.pax - vm.gutschein.data.wert - ((calc.preis / calc.pax - calc.preisPakete / calc.pax) * vm.gutschein.data.wert_prozent / 100 | carCeil) | carEuroOhneNachkomma:true}} pro Person
Diese Reise ist in Kürze wieder buchbar

Ihr Reiseprogramm

  • Breslau - Schlesisches Venedig

    Inmitten einer herrlich grünen Landschaft von Bergen und Tälern gelegen, ist Breslau die größte Stadt Niederschlesiens. Durch sie hindurch fließen mehrere Arme der Oder, sodass unzählige Brücken die Stadt schmücken und sich die ältesten Stadtteile größtenteils auf Inseln befinden. Daher stammt auch die Bezeichnung „schlesisches Venedig”. Breslau ist zudem eine Stadt, deren Reiz und Atmosphäre von der Kultur dreier Nationen geprägt wurden. Von ihrer reichen Vergangenheit zeugen die prachtvollen Bauwerke der Altstadt und der Dominsel. Auf dem Markt, dem schönsten Platz der Stadt, blühen der Handel und das kulturelle Leben wie vor Jahrhunderten. Auch ein Spaziergang entlang der Jahrhunderthalle, eingetragen in die UNESCO-Weltkulturerbe-Liste, ist fester Bestandteil der Stadtbesichtigung. Entworfen von dem deutschen Architekten Max Berg, besitzt sie das einst größte Kuppeldach der Welt.

    Das berühmteste Wahrzeichen Breslaus ist kein geschichtsträchtiges Monument, sondern eine Truppe von über 170 Zwergen. Auf den ersten Blick sind sie vielleicht leicht zu übersehen – wer rechnet schon mit einer Armada von Bronzegnomen. Doch schenkt man ihnen einmal seine Aufmerksamkeit, kann man sie praktisch an jeder Straßenecke entdecken und so die Erkundung Breslaus zu einer kleinen Zwergenjagd umfunktionieren. Da die Zwerge nicht nur auf der Straße, sondern auch an Häusern oder Straßenlaternen zu finden sind, schenkt man Breslau auf der Suche nach den „Krasnalen“ einen noch genaueren Blick, als man es normalerweise tun würde.

  • Krakau - die Stadt der Könige

    Sie besuchen die alte Königsstadt Krakau, um die sich so viele Legenden ranken. Wegen der vielen Kirchen wird die Stadt oft als „slawisches Rom“ bezeichnet. Auf dem Alten Markt, dem größten mittelalterlichen Marktplatz Europas, pulsiert das Leben. Zahlreiche Restaurants mit Sommergärten bilden eine hübsche Kulisse. Weltberühmt sind u. a. die Tuchhallen.

  • Schiffsfahrt auf der Weichsel - Reise-Highlight

    Auf einer einstündigen Schiffsfahrt auf der Weichsel erleben Sie die großen Wahrzeichen Krakaus vom Wasser aus. Die Weichsel windet sich mitten durch die historische Stadt, und so können Sie gemütlich von einem Ausflugsschiff aus die an Ihnen vorbeiziehenden Bauten und Landschaften genießen. Das herrschaftliche Wawel-Schloss, die Redemptoristenkirche, das ehemalige jüdische Stadtviertel Kazimierz, den sehenswerten Stadtteil Podgórze und vieles mehr.

  • Friedenskirche „Zur Heiligen Dreifaltigkeit“ in Schweidnitz - Neu im Programm

    Bei Ihrer geführten Besichtigung lernen Sie die größte Fachwerkkirche Europas kennen, die seit 2001 ein UNESCO-Welterbe ist. Außen protestantisch schlicht, verbirgt das Gotteshaus innen seine barocke Pracht: doppelstöckige Emporen, vergoldeter Stuck und Schnitzereien sowie feinste Intarsienarbeiten. Wohin Sie auch schauen, Putten und Heiligenskulpturen erwidern Ihren Blick. Die Barockorgel mit 3.500 Pfeifen ist schon für sich ein beeindruckendes Kunstwerk. In dieser Kirche sprach Helmut Kohl 1989 zusammen mit dem polnischen Ministerpräsidenten Tadeuz Mazowiecki das deutsch-polnische Friedensgebet.

  • Riesengebirge - Reise-Highlight

    Zusammen mit Ihrem Reiseleiter unternehmen Sie eine spannende Rundfahrt durch das Riesengebirge. Rübezahl ist hier allgegenwärtig. Mit den schlanken Felsen, geheimnisvollen Bergseen, klaren Quellen und kalten Gebirgsbächen bietet die Region Entspannung und Abwechslung pur. Hier treffen Sie auf ganze Gruppen bizarrer Felsformationen, die sich natürlich aus dem Fels geformt haben. Die mystisch anmutende Kollektion mvon Skulpturen erinnert an Tier- und Vogelgestalten.

  • Krummhübel - Touristenmagnet

    Ein wahrer Touristenmagnet ist die weit über die Grenzen des Riesengebirges hinaus bekannte Holzstabkirche Wang, die im Jahr 1841 auf Geheiß von König Friedrich Wilhelm IV. aus Norwegen hierher transportiert wurde. Noch heute werden in der Kirche Gottesdienste abgehalten. Hoch über der Kirche thront die Schneekoppe.

  • Hirschberg - Perle des Riesengebirges
    INKLUSIVE Panoramafahrt durch das Hirschberger Tal!

    Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte Sie sich zu einer schönen und reichen Stadt. Sie umfasst heute außer der Altstadt auch den seit Jahrhunderten bekannten und viel besuchten benachbarten Kurort Bad Warmbrunn. Der Marktplatz, umgeben von Laubenhäuser mit prachtvollen Barockgiebeln gilt als schönster Platz Niederschlesiens.

  • Wach geküsste Märchenschlösser

    Dem Hirschberger Tal im Schatten des Riesengebirges wird die höchste Dichte an Schlössern in ganz Europa zugeschrieben. über einen Mangel an Besuchern konnte sich diese Region im 19. Jahrhundert nicht beklagen: Goethe und Fontane kamen, Caspar David Friedrich suchte hier nach Anregung. Auch Preußens Könige reisten gern hierher. Auf einer wunderbaren Panoramafahrt sehen Sie auf mehreren Fotostopps die schönsten Beispiele, u. a. das Schloss Schildau, nach einem Brand in 2002 vollständig wiederaufgebaut, Schloss Lomnitz und Schloss Fischbach.

  • Oppeln, historische Hauptstadt Pberschlesiens - Neu im Programm

    Oppeln ist eine der schönsten Städte Oberschlesiens und gleichzeitig das Zentrum der deutschen Minderheit. Als römisch-katholischer Bischofssitz beheimatet es mehrere Universitäten und eine Musikschule. Auf einer Stadtführung sehen Sie u. a. den auf der Oderinsel Pascheke stehenden Piastenturm, das Rathaus im Palazzo-Vecchio-Stil sowie die Pfennigbrücke und die dreischiffige Heiligkreuzkirche. 

Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten

Ihre 4-Sterne-Hotels

4-Sterne-Hotel „Ariston“

Am Fuß des Riesengebirges befindet sich in malerischer Lage Ihr Hotel Ariston. Für Sie sind Zimmer mit Balkon reserviert. Freuen Sie sich auf den Blick auf die Schneekoppe. Neben den gemütlichen Zimmern und einem eleganten Speisesaal verfügt das Haus über einen großen Wellnessbereich mit Pool, Sauna und Dampfbad, die Ihnen zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung stehen.

4-Sterne-Hotel „Park Inn by Radisson“

Das Hotel Park Inn besticht insbesondere durch seine Lage direkt am Schloss Wawel. In zehn Minuten gelangen Sie zu Fuß in die schöne Altstadt. Das moderne Haus mit gut ausgestatteten Zimmern verfügt außerdem über einen Fitnessraum und eine Sauna, die Sie kostenlos nutzen können.

4-Sterne-Hotel „Park Plaza“

Edles Design, kombiniert mit modern eingerichteten Zimmern und einer gemütlichen Bar und einem Restaurant, sorgt auf Ihrer Rundreise für einen angenehmen Aufenthalt. Die zentrale Lage an einem Arm der Oder macht das Hotel zu einer ausgezeichneten Wahl.

...
und das ist alles inklusive:

Ihre Inklusiv-Reiseleistungen pro Person

  • Hin- und Rückfahrt im modernen First-Class-Liner, einem Fernreisebus der 4-Sterne-Kat. nach Vorgaben der Gütegemeinschaft Buskomfort e. V.
  • 6 Übernachtungen im DZ der genannten 4-Sterne-Hotels, Landeskategorie oder gleichwertig
    • 2 x im Hotel „Ariston“ in Arnsdorf/Riesengebirge
    • 2 x im Hotel „Park Inn by Radisson“ in Krakau
    • 2 x im Hotel „Park Plaza“ in Breslau
  • 6 x Frühstücksbuffet
    Unser Tipp:
    Halbpension mit 4 x Abendessen (Buffet oder 2-Gänge-Menü) für nur 49 € pro Person optional möglich
  • Ständige deutschsprachige Reisebegleitung von Breslau bis Arnsdorf

Ihr Inklusiv-Ausflugsprogramm

  • Ausflugsprogramm im modernen, klimatisierten 4-Sterne-Fernreisebus
  • Reise-Highlight: Ausflug Riesengebirge, ganztägig, inklusive Eintritt in den Nationalpark
    • Altstadtrundgang in Krummhübel mit Besichtigung der Holzstabkirche Wang, Eintritt inklusive
    • Stadtführung in der Altstadt von Hirschberg
    • Idyllische Rundfahrt durch das Riesengebirge mit Fotostopps
  • Wach geküsste Märchenschlösser
    • Panoramafahrt durch das Hirschberger Tal
    • Fotostopps an den ehemaligen Adelsresidenzen: Schloss Schildau, Schloss Lomnitz und Schloss Fischbach
  • Reise-Highlight: Friedenskirche Schweidnitz
    Sie besichtigen in Schweidnitz die größte Fachwerkkirche Europas.
  • Reise-Highlight: Königliches Krakau, halbtägig
    • Auf einer informativen Stadtführung lernen Sie Kraukau mit seinen wichtigsten Sehenwürdigkeiten kennen.
    • Sie unternehmen eine Schiffsfahrt auf der Weichsel und erleben die großen Wahrzeichen der Stadt vom Wasser aus.
  • Stadtführung in Oppeln: Sie sehen unter anderem den Piastenturm auf der Oderinsel Pascheke, das Rathaus und die Heiligkreuzkirche.
  • Reise-Highlight: Breslau – schlesisches Venedig, halbtägig
    Auf einer Stadtführung sehen Sie die prachtvollen Bauwerke der Altstadt und der Dominsel.
  • In Breslau und Krakau haben Sie Freizeit für eigene Unternehmungen.

Ihre Reisehighlights

Klicken Sie auf die Bilder, um mehr zu erfahren.

Wichtige Reiseinformationen

  • Vor der Reise

    Mobilitätshinweis - Für wen ist diese Reise nicht geeignet?

    Diese Reise ist im Allgemeinen nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität. Bitte kontaktieren Sie unseren Service um zu erfahren, ob sie trotzdem Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht.

    Welche Reisedokumente benötige ich für die Einreise?

    Für die Einreise nach Polen benötigen deutsche Staatsangehörige einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Auch für Kinder unter zehn Jahren ist ein Lichtbildausweis mitzuführen. Reisende anderer Nationalitäten wenden sich bitte an ihr zuständiges Konsulat.

    Sind medizinische Hinweise zu beachten und/oder Impfungen erforderlich?

    Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts sollten anlässlich einer Reise überprüft und vervollständigt werden. Aktuelle Hinweise entnehmen Sie der Internetseite des Auswärtigen Amtes.

  • An-/Abreise

    Was gibt es zu der An- und Abreise mit dem Reisebus zu beachten?

    Die Fahrten werden mit einem modernen Fernreisebus der 4-Sterne-Kategorie durchgeführt. Es handelt sich um einen Nichtraucherbus, wir legen jedoch ausreichend Pausen ein.

    Wegen der begrenzten Ladefläche bitten wir Sie, pro Person nur einen Koffer und ein Handgepäck, insgesamt max. 20 kg, mitzunehmen.

    Aus versicherungsrechtlichen Gründen können ausschließlich die ausgeschriebenen Haltestellen angefahren werden.

  • Unterkunft

    Welche Klassifizierung haben die besuchten Hotels?

    Die Hotels auf dieser Reise verfügen über eine 4-Sterne-Klassifizierung (polnische Landeskategorie).

    Welche Verpflegung habe ich in den Unterkünften?

    Sie erhalten 6 x ein Frühstücksbuffet.

  • Reiseziel

    Gibt es eine Zeitumstellung?

    Polen befolgt dieselbe Zeitzone wie Deutschland. Eine Zeitumstellung gibt es während Ihrer Reise somit nicht.

    Welche Währung gilt in Polen und welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich dort?

    Zahlungsmittel: Zloty (PLN): 1 € = 4,21 PLN (Stand: März 2018)

    Für die Bargeldmitnahme von zu Hause empfehlen wir Euro.

    In Polen kann unkompliziert Bargeld mit der Kreditkarte (VISA, MasterCard) sowie mit der Maestro-Karte bezogen werden. Geldautomaten sind landesweit verfügbar. Bitte beachten Sie, dass die meisten Banken eine Gebühr für Barabhebungen in Polen erheben.

    Was sollte ich beim Thema Trinkgelder beachten?
    • Trinkgelder für Reiseleiter und Busfahrer sind während einer Reise üblich, sofern der Gast mit der Leistung zufrieden ist. Sie bringen seine Wertschätzung und Anerkennung zum Ausdruck. Wir empfehlen unverbindlich, pro Tag und Reisegast dem Reiseleiter und dem Busfahrer jeweils ein Trinkgeld von 1 € zu geben.
    • Ebenso wie in Deutschland ist es auch in Polen gängig, in Restaurants, Bars etc. Trinkgelder zu geben, sofern man mit den Leistungen/dem Service zufrieden war. Die Höhe des dortigen Trinkgelds entspricht in etwa dem deutschen Niveau.
    Wie ist das Stromnetz in Polen? Benötige ich einen Adapter?

    Die Netzspannung in Polen beträgt wie in Deutschland 230 Volt (50Hz). Die deutschen Stecker passen in die polnischen Steckdosen, ein Adapter ist daher nicht erforderlich.

  • Aktivitäten

    Gibt es Tipps oder besonders empfehlenswerte Aktivitäten, die ich während meiner Freizeit unternehmen kann?

    Sobald die Temperaturen es zulassen, findet in Breslau an der Jahrhunderthalle stündlich eine tolle Show statt: Die imposanten Wasserspiele werden mit Musik und Licht in Szene gesetzt. Besondere, längere Vorführungen gibt es in den Sommermonaten um ca. 22 Uhr.

Noch weitere Fragen? Dann senden Sie uns bitte eine E-Mail.

Finden Sie Ihre Reise mit kurzer Anfahrt

(... zum Buszustieg oder zum Flughafen)

Für mich wäre ein Abfahrtsort optimal in...

Wir beraten Sie gerne! 0 57 51 - 92 63 99 80 Kontaktformular